• Was ist der B.A. Betriebliche Bildung?


    Der Studiengang vermittelt die wichtigsten Tätigkeits-
    felder der Aus- und Weiterbildung in Betrieben:

    Sie werden zu Experten der betrieblichen Aus- und
    Weiterbildung. Dadurch können Sie in Betrieben die
    internen Aus- und Weiterbildungsprozesse steuern.

    By clicking on the video, you will change the context of this page.

    Video:
    Was ist der B.A. Betriebliche Bildung?

    Interview
    mit Prof. Dr. Uwe Faßhauer,
    Studiengangsleiter der Betrieblichen Bildung


    Der Studiengang vermittelt Inhalte des
    „Geprüften Betriebspädagogen / Geprüfte Betriebspädagogin“.

    Studierende können an einer IHK dann den
    Berufsabschluss erwerben.

    Am ZWPH erhalten Sie:

    • den akademischen Grad:
      Bachelor of Arts Betriebliche Bildung (B.A.)

     

    Spezielles Angebot
    für Rettungsdienst


    Das ZWPH hat speziell auf den Rettungsdienst
    abgestimmte Studienmodule erfolgreich eingeführt.

    Anstelle der Praxismodule können Angehörige des
    Rettungsdienstes "Schulpraktische Einheiten"
    belegen. Diese reflektieren den Lehrbetrieb an
    Rettungsdienstschulen.

    Studiengangs-Qualität ausgezeichnet
    mit Weiterbildungspreis


    Der erfolgreiche Studiengang Betriebliche Bildung
    hat für seine professionelle Qualität den 1. Platz
    beim Weiterbildungspreis Baden-Württemberg
    gewonnen.

    mehr

    Im September 2016 hat der Studiengang
    bereits zum 4. Mal begonnen.

    Anfangs: Förderung durch
    Bundesministerium für Bildung und Forschung

     
    Das Bundesministerium für Bildung und Forschung
    (BMBF) hat vom 1. April 2012 bis 31. März 2015
    die Entwicklung des Studiengangs gefördert.

    Für wen besonders geeignet?

    • Aus- und Weiterbildner / -innen
    • Personalentwickler / -innen
    • Berater / -innen der Aus- und Weiterbildung
    • Beauftragte für Bildungs- und Qualitätsmanagement
    • Lehrende an beruflichen Einrichtungen
    • alle, die an Betrieblicher Bildung interessiert sind


    Attraktives Angebot:
    Theorie und Praxis


    Das Zusammenschmelzen von Theorie und Praxis
    gestaltet ein attraktives praxisnahes und
    erfolgreiches Weiterbildungsangebot aus:

    • Wechsel von Präsenzzeiten / Workshops
    • fortwährende Lerngruppentreffs
    • systemischer Lernbegleitung
    • Online-Lernaufgaben
    • betriebliche Projektarbeit


    Individuell auf Sie abgestimmte Präsenzzeiten

     
    In den auf die Berufstätigkeit abgestimmten
    Präsenzzeiten erhalten die Studierenden
    wissenschaftlichen Input durch Dozenten der
    PH und Lehrpersonal aus der beruflichen Praxis.

    Mit Online-Aufgaben bereiten Sie die
    Präsenzzeiten / den Besuch der Lehrveranstaltungen vor.

    Gerne können Sie auch die Datenbank der PH Schwäbisch
    Gmünd nutzen. Damit reflektieren Sie die Präsenzphase.


    Was passiert in betrieblichen Projekten?

     
    Sie wenden Ihr erworbenes Wissen direkt in
    betrieblichen Projekten in der beruflichen Praxis an.
    Damit bestehen 2 Lernorte: Hochschule und Betrieb.


    Was lernen Sie konkret?

    • Grundlagen der betrieblichen Lernprozesse
    • Projekt- und Handlungsorientierung
    • betriebliches Qualitätsmanagement
    • Bildungsüberwachung
    • Organisationsentwicklung
    • lernende Organisationen
    • institutionelle Beratung
    • Berufsbildungstheorie / -system
    • Berufsorientierung
    • Ausbildungsfähigkeit
    • Diversity Management


    Weiterbildung zum
    Praxisanleiter und Praxisbegleiter

     
    Sie können die Studieninhalte vielseitig wählen:
    Möchten Sie eine Weiterbildung zum Praxisanleiter?
    Oder zum Praxisbegleiter?


    Bessere Karriere

     
    Durch den Studiengang Betriebliche Bildung eröffnen
    Sie sich zukünftige Bildungs- und Berufsmöglichkeiten:

    Studieninhalte fokussieren wichtige Themenfelder
    der Gestaltung von Aus- und Weiterbildungsprozessen.

    Insgesamt erweitern die Studierenden ihr bereits
    vorhandenes Wissen in allen relevanten Bereichen
    der Weiterbildung.

    Zudem wächst die persönliche und professionelle
    Handlungskompetenz.

    Schließlich verlangen die gestiegenen beruflichen
    Anforderungen ein immer höheres Qualifikationsprofil
    von Mitarbeitern und Führungskräften.

  • Tipp:

    Finanzielle Hilfe nutzen!
    Welche?

    mehr


    Stipendium auswählen!
    Welches?

    mehr


    Unterkunft gesucht?

    mehr

    Video

    Video anschauen

    Welche
    Herausforderungen
    entstehen für die
    Technische Bildung
    durch Digitalisierung?


    Interview
    mit Dipl. Soz. Pädagoge
    Richard Meckes,
    Geschäftsführer ZWPH

    Das Video entstand
    anlässlich des
    2. Fachtags der
    Technischen Bildung
    Baden-Württemberg.

    Motto des Fachtags
    war: „Digitalisierung in
    der Lebens- und
    Arbeitswelt – Herausforderungen
    für die Technische Bildung“.

    Das Gespräch an der
    PH Schwäbisch Gmünd
    am 7. April 2016 führte
    Henriett Stegnik von
    der SteginkGroup.

    Anmeldung
    B.A. Betriebliche Bildung

    Nächster Start:
    13. April 2018

    zur Anmeldung

    Zertifizierung