Das Zentrum für Wissenstransfer (ZWPH)

  • PH-Gebäude im Sommer

    Das Zentrum für Wissenstransfer der PH Schwäbisch Gmünd
    (ZWPH) ist Partner für die wissenschaftliche Fort- und
    Weiterbildung in der Region.

    Aufgabe des ZWPH ist der Transfer von wissenschaftlichen
    Erkenntnissen in die Praxis. Schwerpunkte sind dabei die
    Bereiche der schulischen und der beruflichen Bildung.

    Auszeichnung für hohe Qualität
    des Studienangebotes


    Der Studiengang Betriebliche Bildung (B.A.) wurde
    für seine hohe Qualität mit dem 1. Platz  im Wettbewerb
    „Weiterbildungspreis Baden Württemberg“ ausgezeichnet.

    mehr

    National und international
    nachgefragte Studienangebote


    Am ZWPH sind derzeit über 100 Studierende aus Deutschland,
    Luxemburg und der Schweiz eingeschrieben

    ZWPH als Brücke des Wissenstransfers


    Das ZWPH sieht sich als Brücke des Wissenstransfers
    zwischen Wissenschaft und staatlichen wie privaten Einrichtungen
    und Unternehmen. Am ZWPH erfolgt der Austausch zwischen
    Theorie und Praxis. Die Aneignung von theoretisch fundierten und
    praxisrelevanten Qualifikationen steht im Mittelpunkt.

    mehr

    Aufgaben des ZWPH


    Aufgabe des ZWPH ist es, lebenslanges Lernen
    durch wissenschaftliche Weiterbildung sowie
    zeitnahem Transfer zwischen Forschung und
    Praxis zu fördern

    Eine wesentliche Aufgabe des ZWPH ist die
    Professionalisierung im Bildungs- und
    bildungsnahen Bereich. Dabei profitieren alle
    von diesem lebendigen Austausch.

    mehr

    3 berufsbegleitende Studiengänge


    Derzeit bietet das ZWPH 3 berufsbegleitende
    Bachelor- und Masterstudiengänge:

    -    B.A. Integrative Lerntherapie (seit 2016),
         nächster Beginn: 15. September 2017
    -    M.A. Integrative Lerntherapie (seit 2012),
         nächster Beginn: 20. Oktober 2017
    -    B.A. Betriebliche Bildung (seit 2011),
         nächster Beginn: 13. Oktober 2017

    mehr


    Integrative Lerntherapie


    Der Master für Integrative Lerntherapie befähigt
    zu professionellem Handeln bei Lernschwierigkeiten
    in den Bereichen Lesen, Schreiben und Rechnen
    sowie bei spezifischen Problemen wie AD(H)S.

    mehr


    Betriebliche Bildung


    Der B.A. Betriebliche Bildung bietet Praktikern der beruflichen Bildung
    eine weitergehende, wissenschaftliche Qualifikation. Dabei werden
    Berufsabschlüsse wie z.B. der „Geprüfte Berufspädagoge“ oder der
    „Aus- und Weiterbildungspädagoge“ anerkannt und bei der
    Studienplanung berücksichtigt.

    In der beruflichen Aus- und Weiterbildung werden Gestaltungs- und Handlungskompetenzen in Lehr- und Lernprozessen gefördert. Mess-
    und Beurteilungsverfahren von Leistungen und Entwicklungen in
    beruflichen Tätigkeiten werden aufgezeigt und aktuelle
    Entwicklungstendenzen beschrieben. 

    Die Unterschiedlichkeit der Belegschaft in Interkulturalität und
    Diversität in den Personalzusammensetzungen werden erarbeitet.
    Strukturen der institutionellen Beratung und der
    Organisationsentwicklung finden Eingang in den Studienverlauf.

    mehr


    Anschlussfähigkeit der Bildungsabschlüsse

    Die Studiengänge B.A und M.A. am ZWPH bauen auf vorherige
    Bildung und berufliche Erfahrungen auf. Entsprechend der
    Bologna-Konvention können bereits vorhandene berufliche
    bzw. akademische Qualifikationen als Studienleistungen
    anerkannt werden, wenn sie den geforderten
    Studienleistungen entsprechen.

    Im Studium erworbene Bildungsabschlüsse befähigen zu
    weiterer einschlägiger akademischer Bildung, also zum
    M.A.-Studium bzw. PhD - Studium.


    Zusätzliches Weiterbildungsangebot


    Darüber hinaus bietet das ZWPH:
    - Angebote zur modularen Qualifikation im Bereich
      der beruflichen Bildung, in denen die Teilnehmer
      Kreditpunkte (CP) nach dem ECTS-System erwerben
    - zweimal jährlich den „Tag der Grundschulmathematik“
      als Qualifizierungsangebot für Grundschullehrerinnen
      und Grundschullehrer
    - modulare Angebote zur Qualifikation von Lehrerinnen
      und Lehrern werden aufgebaut

    Zusätzlich gestaltet das ZWPH attraktive einzelne
    Weiterbildungen in Form von Tages- oder
    Wochenendseminaren sowie regelmäßige
    Fortbildungsnachmittage für Lehrerinnen und Lehrer.

    Mit dem ZWPH sichert die PH Schwäbisch Gmünd
    den Transfer aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse
    in die Praxis.

    mehr

    Dozenten am ZWPH


    Das Dozententeam setzt sich aus Experten und
    Expertinnen der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch
    Gmünd, anderer Universitäten und Spezialisten aus der
    Praxis der betrieblichen Bildung zusammen.

    Bekannte Dozentinnen und Dozenten sind u.a.:

    -Prof. Dr. Sabine Kaufmann (PH Heidelberg)
    -Prof. Dr. Jens-Holger Lorenz (Universität Frankfurt)
    -Prof. Dr. Klaus-Peter Eichler (PH Schwäbisch Gmünd)
    -Prof. Dr. Uwe Faßhauer (PH Schwäbisch Gmünd)
    -Prof. Dr. Detlef Behrmann (PH Schwäbisch Gmünd)
    -Dr. Ute Fischer (PH Weingarten)